Einsatzgebiet

WappenKarrösten ist eine Gemeinde mit 680 Einwohnern im Bezirk Imst im Bundesland Tirol. Der Ort liegt auf 918m am Südwesthang des Tschirgant, bei der Mündung des Gurgltals in das Inntal. Das Gemeindewappen stellt drei rote Kugeln dar, welche auf goldenem Grund abgebildet sind. Die Kugeln, auch Äpfel genannt, sind die Gaben des hl. Nikolaus, dem Kirchenpatron von Karrösten. Das Einsatzgebiet der Freiwilligen Feuerwehr Karrösten erstreckt sich von den Ortsteilen Brennbichl, Königskapelle und Karrösten bis zum Nordhang des Tschirgants. Im Gemeindegebiet befindet sich neben der Autobahnzufahrt zur A12, die B171 mit dem Pitztaler Kreisverkehr, die L61 durch Brennbichl sowie die Karröster Landesstraße L244. Zu den größeren Betrieben gehören das Sägewerk Raggl, die beiden Hotels Neuner und Auderer, das Backpacker Hostel Romedihof, die KFZ-Werkstatt Rueland und ein Teil des Sägewerks Pfeifer. Einsatzgebiet
  • Fläche: 7.91 km2
  • Koordinaten: 47° 13′ N, 10° 46′ O
  • Höhe: 918 m ü. A.
  • Einwohner: 680
  • Bevölkerungsdiche: 85 Einwohner je km2
  • Haushalte: 249
  • Nächtigungen: ~26000 pro Jahr

Abschnitt Imst-Gurgltal

Der Bezirksfeuerwehrverband Imst gliedert sich in 5 Abschnitte:
  • Abschnitt 1 – Pitztal
  • Abschnitt 2 – Vorderes Ötztal
  • Abschnitt 3 – Hinteres Ötztal
  • Abschnitt 4 – Inntal
  • Abschnitt 5 – Imst-Gurgltal
Die Freiwillige Feuerwehr Karrösten gehört zum Abschnitt 5 – Imst-Gurgltal. Kommandant des Abschnittes ist ABI Thomas Friedl (FF Imst). Abschnitt Imst-GurgltalDer Abschnitt besteht aus folgenden 8 Feuerwehren:

Impressionen aus Karrösten